Japanische Schrift

In der japanischen Sprache werden zwei auf Silben basierende Alphabete und chinesische Schriftzeichen verwendet. Zahlen werden mit chinesischen oder arabischen Ziffern geschrieben.

Schrift: Hiragana, Katakana und Kanji

Japanische Schrift hat Hiragana, Katakana und Kanji Zeichen

Hiragana ひらがな

Hiragana ist eines der beiden japanischen Silbenalphabete. Die Silben werden im japanischen „Kana“ genannt. Es gibt 50 Kana die jeweils eine Silbe bilden und keine eigene Bedeutung haben.

Hiragana wird für japanische Wörter ohne Kanji und Grammatik wie Verbendungen und Partikel.

Hiragana lernen

Katakana カタカナ

Katakana ist das andere japanische Silbenalphabet. Es hat den gleichen Zeichenumfang und hat keinerlei Bedeutungsunterschied. In etwa mit Groß- und Kleinbuchstaben vergleichbar.

Katakana wird häufig für Lehnwörter oder zu stilistischen Zwecken verwendet.

Katakana lernen

Kanji 漢字

Kanji heißen die chinesischen Zeichen in Japan. Sie haben eine Bedetung und mehrere Lesungen. Es gibt eine Liste von ca. 2000 Kanji die zur Allgemeinbildung gehören und man bis zum Abitur lernt. Es gibt jedoch noch mehr für Fachwörter und Namen. In der Regel wird aber Wörter die nicht mit den 2000 Kanji geschrieben werden mit der Lesung in Hiragana explizit versehen.

Kanji lernen

Furigana

Manchmal sind über den Kanjis einiger Wörter Hiragana zu sehen. Das sind Furigana. Sie dienen als Lesehilfe, vor allem wenn es seltene Wörter oder ungewöhnliche Lesungen sind. Auch werden sie oft in Texten für Kinder verwendet.

Romaji

Lateinische Buchstaben werden in Japan auch verwendet – bei Firmennamen, als Lesehilfe für Ausländer an Bahnhofsschildern und anderes. In Japan werden diese Zeichen Romaji genannt. Es gibt verschiedene Varianten eine japanische Silbe mit Romaji zu schreiben, aber da sie alle an das Englische angelehnt sind, sind sie einfach zu verstehen. In vielen Lehrbüchern werden Romaji auch verwendet um den Lerner nicht mit japanischen Zeichen zu belästigen. Es gibt aber gute Gründe warum es besser ist ohne Romaji zu lernen.

Welche Zeichen sollte ich zuerst lernen?

Wenn du Japanisch lernen möchtest, fange am besten gleich mit Hiragana an. Es schadet auch nicht Katakana auch gleich mitzulernen, damit baut man sein Vokabular mit vielen Lehnwörtern aus dem Deutschen und Englischen gleich schnell auf.

#Serie Japanische Schrift

Artikel in dieser Serie:

  1. Japanische Schrift (du bist hier)
  2. Hiragana
  3. Katakana
  4. Was sind Kanji?
  5. Hiragana-Tabelle zum Ausdrucken
  6. Katakana-Tabelle zum Ausdrucken

Am 26. April 2017 war das letzte Update
Japanische Grammatikbücher

Kommentar verfassen