Partikel 1: Objektpartikel を(wo) und auch-Partikel も(mo)

#Serie Partikel 1

Artikel in dieser Serie:

  1. Partikel 1: Was sind Partikel?
  2. Partikel 1: Partikel は(wa) und が(ga)
  3. Partikel 1: Objektpartikel を(wo) und auch-Partikel も(mo) (du bist hier)
  4. Partikel 1: Übungen mit は(wa), が(ga), を(wo) und も(mo)

Objekte mit を

Objekte ergänzen ein Verb mit einem wichtigen Detail. Zum Beispiel der Satz „Ich trinke“ ist ohne Objekt. Er kann mit dem Objekt Tee ergänzt werden – „Ich trinke einen Tee“.

Das Objekt wird im Japanischen mit dem Partikel を markiert und steht in der Regel vor dem Verb.

Objekt++Verb

Ich trinke einen Tee sieht dann auf Japanisch so aus:

わたしはおちゃをのみます
ich (Thema)Tee (Objekt)trinken (höflich)

Verben, die kein Objekt nehmen

Einige Verben können nicht mit einem Objekt ergänzt werden. Ein Beispiel ist おちる „fallen“. Diese Art von Verben werden intransitive Verben genannt. Verben, die ein Objekt nehmen, werden transitive Verben genannt. Aber so wichtig ist der Name nicht, hauptsache du verstehst den Unterschied dahinter.

ぺんがおちます
Stift (Subjekt)fallen (höflich)

ぺんをおちます gibt es nicht. Stattdessen gibt es ein anderes, aber ähnliches Verb für „fallen lassen“.

ぺんをおとします
Stift (Objekt)fallen lassen (höflich)

Ähnlich deswegen, weil beide mit dem gleichen Kanji 落 geschrieben werden – 落ちます und 落とします.

Zwei Verben statt eines

In den Sätzen „Ich schließe das Geschäft.“ und „Das Geschäft schließt.“ kommt das gleiche Verb „schließen“ vor. Im Japanischen gibt es dafür zwei unterschiedliche Verben – しめる (etwas schließen) und しまる (sich schließen).
Generell gibt es für die meisten Verben ein transitives und ein intransitives Verb. Für gewöhnlich werden sie mit dem gleichen Kanji geschrieben und unterscheiden sich nur in der Endung.

Beispiele für intransitive-transitive Verbpaare

お店が閉まるお店を閉める
おみせがしまるおみせをしめる
das Geschäft schließtdas Geschäft schließen
ドアが開くドアを開ける
どあがあくどあをあける
die Tür öffnet sichdie Tür öffnen
ペンが落ちるペンを落とす
ぺんがおちるぺんをおとす
der Stift fälltden Stift fallen lassen
水が出る水を出す
みずがでるみずをだす
Wasser kommt herausWasser herauslassen
ペンが箱に入るペンを箱に入れる
ぺんがはこにはいるぺんをはこにいれる
der Stift kommt / passt in die Kisteden Stift in die Kiste legen

Nur Orte als Objekt mit intransitiven Verben

Es gibt eine Ausnahme. Orte können als Objekt mit intransitiven Verben verwendet werden die eine Bewegung darstellen.

わたしがおみせをでる
ich (Subjekt)Geschäft (Objekt)herauskommen

Das Wort auch als Partikel も

Jetzt fragst du dich sicherlich warum „auch“ in diesem Artikel erklärt wird. Der Grund ist ganz einfach. „Auch“ wird mit dem Partikel も ausgedrückt, das an der Stelle eines は, が oder を stehen kann.

Thema++

Subjekt++

Objekt++

かれが おちゃを のみます。 わたしも のみます
Er (Thema), Tee (Objekt), trinken. Ich (auch) trinken.

それは いいです。 これも いいです
Das dort (Thema) gut sein. Das hier (auch) gut sein.

わたしは おちゃを のみます。 こーひーも のみます
Ich (Thema) Tee (Objekt) trinken. Kaffee (auch) trinken.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten das Partikel も zuverwenden, undzwar überall da, wo auch ein は möglich wäre. Da du dafür aber spätere Grammatikthemen kennen musst, liste ich nur kurz 2 Möglichkeiten auf.

Wort+anderes Partikel++

Verb in て-Form++

Hast du noch Fragen? Ist etwas unverständlich? Oder hast du einen Fehler gefunden? Ich freue mich über Kommentare!

3 tolle Kommentare

  1. Sharan955 says:

    Ich muss sagen, teilweise ist es ziemlich gut erklärt! Man muss natürlich alles sehr konzentriert lesen und das manchmal auch öfters um alles wirklich zu verstehen, aber von der Erklärung her ist es wirklich ziemlich gut! Ich würde mal so sagen wa, ga und mo habe ich mehr oder weniger verstanden, aber bei „wo“ bin ich noch unsicher, weswegen ich mir das nochmal genauer anschauen werde. Danke auf jeden Fall für deine Mühen!

Kommentar verfassen